13. Jun. 2017

SAM in der Cloud: 7 SaaS-Risiken, die Sie vermeiden sollten

Die Nutzung einer Vielzahl von Cloud-Services bietet Unternehmen zahlreiche Vorteile. Sie steigern dadurch ihre Agilität, verkürzen Markteinführungszeiten und erreichen höhere Transparenz bei den IT-Gesamtkosten. All das bewirkt ein effizienteres Finanzmanagement im gesamten Unternehmen.

Lizenzmanagement in einer Cloud-Umgebung bringt allerdings neue Herausforderungen für das Softwarelizenzmanagement mit sich. Maßgebliche Lizenzänderungen können blitzschnell erfolgen – und wir alle wissen, dass Verschiebungen bei Lizenzierungsregeln erhebliche Auswirkungen auf die Softwarebereitstellung und -nutzung haben können.

[Translate to Deutsch:] 7 SaaS Cloud Challenges

Nur weil es immer mehr Cloud-Lizenzen gibt, bedeutet das nicht, dass Software Asset Management (SAM) überflüssig wird. Es ist vielmehr so, dass SAM im Hinblick auf die Kontrolle und Verbesserung des Finanzmanagements wichtiger denn je ist. Durch die Cloud werden Forderungen nach Echtzeitdaten und kostensparenden Funktionen im SAM laut. Darüber hinaus rücken XaaS und Finanzmanagement verstärkt in den Mittelpunkt.

Wer Kosten kontrollieren will, braucht den Überblick

Wir verzeichnen eine breite Bewegung in Richtung verschiedener IaaS (Infrastructure as a Service)- und PaaS (Platform as a Service)-Umgebungen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird sich der Trend Richtung SaaS (Software as a Service) fortsetzen und eine Vielzahl neuer Produkte in die Cloud bringen. Das bedeutet, dass wir uns über die Lizenzierung von Infrastrukturkomponenten und Middleware oder das Verfolgen von Hardwareänderungen keine Gedanken mehr machen müssen.

SaaS-Lösungen reduzieren Kosten und Aufwand für das interne IT-Management auf ein Minimum. Trotzdem sollten Sie die Kosten für SaaS-Lösungen nicht unterschätzen. Das Risiko, am Ende mit nicht benötigten Nutzerlizenzen und inaktiven Benutzern dazustehen, erhöht die Gefahr hoher Lizenzkosten.

Zudem haben Software Asset Manager oft keine klare Sicht auf die Gesamtlandschaft, da die Nutzung, Bezahlung und Verwaltung von SaaS-Lösungen oft außerhalb von ITAM und SAM erfolgt. Der erste und wichtigste Schritt in Richtung einer wirksamen, ausgereiften SaaS-Nutzung besteht darin, sich einen zentralen, konsolidierten Überblick über alle Instanzen eines bestimmen Services zu verschaffen. Mit klarer Ausrichtung auf diesen wichtigen Bedarf hat Aspera kürzlich LicenseControl for Salesforce eingeführt – die erste SAM-Lösung, die eine unternehmensübergreifende Transparenz und Kostenoptimierung ermöglicht.

Um Kosten zu kontrollieren und die finanziellen Auswirkungen der Cloud auch in größeren Unternehmen effizient zu verwalten, müssen SAM-Teams wachsam sein und Prozesse implementieren, um sich gegen diese sieben Herausforderungen zu wappnen:

  1. Risiko von Mehrausgaben. SAM muss Software-Assets und -Services verwalten, um versteckten Kosten aufzudecken und dabei die Gesamtbetriebskosten im Auge behalten.
  2. Sicherheitsrisiko. Cloud bedeutet, dass Lizenzierung von jedem Ort aus zugänglich ist. BYOD-Richtlinien sollten daher erneut geprüft werden.
  3. Risiko bei der Messung. Ist Ihre SAM-Plattform in der Lage, die Lizenzmetrik zu bestimmen?
  4. Datenrisiko. Seien Sie sich des Risikos im Hinblick auf den Datenschutz, die Informationssicherheit bzw. der Geschäftskontinuität bewusst.
  5. Zeitrisiko. Services werden heutzutage in Minuten bereitgestellt und geändert, daher ist zum Schutz vor direkten Kostenauswirkungen besonderes Augenmerk auf die Governance zu legen.
  6. Compliance-Risiko. Geografische Beschränkungen, die gemeinsame Nutzung von Nutzerkonten, der Zugriff von nicht zur Belegschaft gehörenden Personen und die indirekte Nutzung können sich allesamt auf die Compliance auswirken.
  7. Risiko versteckter Kosten. Welche zusätzlichen Kosten fallen für die Migration, für Erneuerungen und True-ups an? Stellen Sie sicher, dass Sie die Anforderungen und Einschränkungen für die Übertragung von Lizenzen in die Cloud kennen.

Ist Ihr SAM bereit für die Cloud?

Stellen Sie sicher, dass Ihre SAM-Lösung die entsprechenden Funktionalitäten aufweist, um diesen Herausforderungen zu begegnen. Für ein effizientes Cloud-Lizenzmanagement ist es extrem wichtig, dass eine SAM-Lösung eine konsolidierte Sicht auf Ihr Cloud-Eigentum, Cloud-Messung, Optimierung der Nutzung (d. h. Durchsetzung einer „Use-or-loose“- bzw. „Nutzen oder Abgeben“-Richtlinie) sowie Kosten- und Verbrauchsmanagement bietet. Nur durch unternehmensweite vollständige Transparenz können Sie Cloud-Silos aufbrechen, Geldflüsse nachvollziehen und schnelle Ergebnisse sowie den ROI innerhalb einer möglichst kurzen Zeit erreichen.



Themen: Cloud, SAM Insights, Salesforce