13. Nov. 2018

Bereiten Sie sich auf die neue Lizenzierung von Oracle Java SE 8 vor

In unserem Blog „Oracle erhebt ab 2019 Gebühren für Java“ haben wir bereits über die Oracle Gebühren berichtet. Oracle hat bekanntgegeben, dass ab Januar 2019 die öffentlichen Updates von Java SE 8 zur „Business, Commercial oder Production Nutzung“ nicht mehr ohne kommerzielle Lizenz zur Verfügung stehen werden.

Oracle charging for Java licenses in 2019

Oracle hat die ursprüngliche Mitteilung mittlerweile durch eine neue ersetzt. Die Änderungen betreffen den Zugriff der Oracle Java SE 8-Kunden auf den Produkt-Support und Fehler– und Sicherheitsupdates.

Ende öffentlicher Updates für Oracle JDK 8

Ab Januar 2019 wird Oracle keine weiteren Aktualisierungen von Java SE 8 zur gewerblichen Nutzung auf seinen öffentlichen Download-Sites veröffentlichen. Kunden, die weiterhin Zugriff auf kritischer Fehlerkorrekturen und Sicherheitslücken sowie eine allgemeine Wartung von Java SE 8 bzw. früheren Versionen benötigen, erhalten einen langfristigen Support über ein Abonnement für Oracle Java SE oder Oracle Java SE Desktop. Beachten Sie die Oracle Java SE Support Roadmap für weitere Informationen. Hier erfahren Sie wie Sie einen längerfristigen Support für Oracle JDK 8 erhalten.

Wie wirkt sich diese Veränderung auf Ihr Lizenzmanagement für Oracle Java aus?

Oracle scheint verstanden zu haben, dass die Kunden keine Lizenzen für Java SE Advanced, Java SE Advanced Desktop oder Java SE Suite erwerben wollen, wenn sie lediglich Patches (zur Behebung von Fehlern oder Sicherheitsmängeln) installieren und auf die Support-Services zugreifen wollen.

Ab Januar 2019 können die Kunden für Oracle Java SE 8 daher einen speziellen Lizenzvertrag abschließen. Dieser Lizenzvertrag ermöglicht den Zugriff auf die Vorteile der Support-Services.

Oracle Will Charge for Java Starting in 2019

Beachten Sie drei wichtige Faktoren:

  1. Haben Sie bereits Lizenzen für Java SE Advanced (oder Advanced Desktop) oder die Java SE Suite? Dann ändert sich für Sie nichts. Sie haben weiterhin Zugriff auf Patches, Korrekturen von Fehlern und Sicherheitslücken sowie auf die Support-Services für alle Versionen Ihres Java SE-Produkts und alle im Lieferumfang enthaltenen Funktionen.
  2. Wenn Sie eine Version des JDK 8 ohne kommerzielle Funktionen nutzen (also die kostenlose Version Java SE) und weiter auf Patches (zur Behebung von Fehlern/Sicherheitslücken usw.) und die Support-Services zugreifen wollen: In diesem Fall sollten Sie, abhängig von Ihren Nutzungsanforderungen, ein Abonnement für Oracle Java SE oder Oracle Java SE Desktop erwerben.
  3. Sie wollen auf dem neuesten Stand bleiben und Ihre Version des JDK alle sechs Monate aktualisieren? Dann müssen Sie keine zusätzlichen Lizenzen kaufen. Sie haben weiterhin Zugriff auf Patches und/oder Support-Services. Oracle schreibt dazu auf der Java-Website: „Seit der Veröffentlichung von Java 9 ist die Java-Plattform zu einem sechsmonatigen Veröffentlichungsintervall übergegangen ...“
New call-to-action

Was ist mit den kommerziellen Funktionen von Oracle Java?

Eine kommerzielle Funktion ist eine kostenpflichtige Funktion. Mit dieser können Sie einige der vielen modernen Elemente von Java nutzen, zum Beispiel die Java Advanced Management Console oder den JRockit Flight Recorder.

Durch die kommenden Änderungen an der Lizenzierung von Oracle Java können sich Probleme ergeben, wenn Sie ein Paket heruntergeladen haben, um das JDK zu nutzen, und dieses Paket einige kommerzielle Funktionen enthält (ein Paket mit dem Namen Java SE existiert nicht).

  • Wenn Sie nur das JDK nutzen, können Sie erklären, dass Sie Java SE verwenden (kostenlose Nutzung).
  • Wenn Sie versehentlich eine kommerzielle Funktion nutzen, dann verwenden Sie gerade Java SE Advanced oder eine andere Version – und Sie müssen dafür bezahlen.

Woher wissen Sie, ob Sie die richtige Lizenz für Oracle Java verwenden?

Die Verwendung einer automatischen Lösung für das Software Asset Management (SAM) ist die sicherste Möglichkeit, das Risiko unerwarteter Softwarekosten zu vermeiden. Ein SAM-Tool kann Ihre Compliance im Hinblick auf die Änderungen an Oracle Java erkennen, verfolgen, messen und darstellen.

Spezialisierte Technologien wie ein IT Asset Management-Tool und ein Oracle-Lizenzmanagement-Tool sind bereits verfügbar. Vermeiden Sie böse Überraschungen mit Oracle-Verträgen und Wartungskosten. Stellen Sie sicher, dass Sie für Oracle-Lizenzen die niedrigsten Preise bezahlen.

LicenseControl for Oracle von Aspera nutzt von Oracle geprüfte Daten. Sie können also voll und ganz darauf vertrauen, dass die Ergebnisse korrekt sind. Sie erhalten ein klares Bild der mit Oracle in Verbindung stehenden Nutzung. So treffen Sie fundierte Vertragsentscheidungen und senken Ihre Wartungskosten. Haben Sie weitere Fragen? Einer unserer Oracle-Lizenzexperten berät Sie gerne!

LicenseControl for Oracle


Themen: Oracle