07. Dez. 2017

Empfohlene Lektüre: Eine Einführung in das Software Asset Management

SAM ist für Sie Neuland? Dann lesen Sie diesen Anfängerleitfaden zum Software Asset Management, um mehr über die kostensparenden Vorteile zu erfahren, die SAM für Ihre Geschäftsstrategie bereitstellt.

Sie sind auf einer Party, mischen sich unter die Leute, treffen Menschen zum ersten Mal, stellen sich vor und erklären, was Sie tun. „Software Lizenzmanagement“ sagen Sie, „Ich verantworte das Management von Lizenzen. Genauer Software Asset Management -– auch SAM genannt.“ Sie wissen, was als Nächstes kommt. Die Leute fragen nach kurzem Zögern: „Also, was ist dieses Software Asset Management eigentlich?“ „Hmmm“, denken Sie, „wo fange ich da an?“ Wir könnten uns auch über etwas Einfaches unterhalten. Religion oder Politik zum Beispiel. Aber nein, es wird ein Elevator-Pitch gewünscht.

Ich hoffe, wir fahren bis zum 100. Stock.

Software Asset Manager's Guide to Surviving the Holiday Party Season

Wenn Sie im SAM arbeiten, haben Sie das vermutlich bereits erlebt. Die Existenzangst vor dem erklären, was Sie tun. Gäbe es ein Wort dafür, wäre das: Lizenzmanagementspartyschaden! „Also der Schaden, den Lizenzmanagement auf Partys anrichtet.“

Was sagen Sie also, wenn „Ich arbeite im SAM“ nicht ausreicht?

Was ist Software Asset Management?

Software Asset Management ist ein Unterbereich des IT Asset Managements oder ITAM, das sich mit Softwarelizenzen beschäftigt. Wie auch bei jedem anderen physischen Bestand muss auch Software verwaltet werden. Physische Bestände wie Schreibtische und Stühle altern, nutzen sich ab und müssen ersetzt, entsorgt oder repariert werden. Das Software-Lizenzmanagement stellt da keine Ausnahme dar. Softwarelizenzen müssen verlängert, neu verhandelt oder zurückgezogen werden. Softwarelizenzen schreiben vor, was ein Unternehmen mit der Software tun kann: wie viele Personen sie benutzen können, die Anzahl der Rechner, auf denen sie installiert werden darf, wo sie installiert wird, den Zugriff darauf usw. Es ist daher äußerst wichtig, dass ein Unternehmen entsprechend den Geschäftsbedürfnissen über die richtigen Lizenzen verfügt und sicherstellt, dass diese Softwarelizenzen optimiert und effizient eingesetzt werden.

Erhalten Sie Einblicke von über 400 SAM-Profis!

Software-Audit-Abwehr

Im Gegensatz zu alten oder beschädigten Möbelstücken, die einfach nur Platz wegnehmen, können schlecht verwaltete Lizenzen zu einer kostspieligen Angelegenheit werden. Einer der Gründe für die Umsetzung einer SAM-Strategie ist die Vorbereitung auf Software-Audits. Software Anbieter wie IBM, Microsoft, Oracle und SAP haben einen Anspruch die IT-Landschaft zu auditieren, um so sicherzustellen, dass die Lizenzbedingungen vom Unternehmen eingehalten werden.

Dabei handelt es sich um die sogenannte Compliance. Entspricht ein Unternehmen nicht den Vorgaben, kann es auditiert und mit einem Bußgeld bestraft werden, das dem bis zu 1,5-fachen der Wartungsgebühren entspricht. Das können mitunter auch mal mehrere Millionen Dollar sein – was die Möglichkeiten eines Unternehmens schnell übersteigen kann. Und die Compliance ist nur ein Grund, warum die Unternehmen „SAM einführen“.

Softwarelizenzoptimierung

Compliance kann Ihnen im Audit Millionen an Kosten einsparen kann, doch SAM geht noch weit darüber hinaus. Die Softwarelizenzoptimierung gewährleistet, dass Sie im Besitz der kosteneffizientesten Lizenzen für Ihre Anforderungen sind – und dass Sie nicht zu viel für Lizenzen bezahlen, die Ihre Benutzer nicht benötigen oder verwenden.

Ein automatisiertes SAM-Tool wie Aspera SmartTrack kann Ihnen wertvolle Kosteneinsparungen bieten:

  1. Kontrolle über das Change Management
  2. Audit-konforme Prozeduren und Risikoschutz
  3. Optimierte Verträge und Vertragsanpassungen
  4. Wiederverwertung und Lizenz-Harvesting
  5. ITSM-Integration für Lizenzanforderungen

Eine solide Software Asset Management Strategie unterstützt Sie bei der Planung und Organisation Ihrer Softwareeinkäufe und der Optimierung Ihrer Lizenznutzung. Zudem verbessern Sie Ihre Position am Verhandlungstisch mit Softwarelieferanten. Ihre Auswirkungen erstrecken sich also weit über den IT-Bereich hinaus. SAM ist wesentlich mehr, als nur ein Anliegen der IT. Es ist ein wichtiges Business-Tool für Kosteneinsparungen im gesamten Unternehmen.

Der SAM-Elevator-Pitch

Wie also sagen Sie das alles in nur wenigen Worten? Egal ob bei der nächsten Party oder bei einem Abendessen: Wie wäre es mit: Software Asset Management ist eine Geschäftsstrategie mit Fokus auf den Überblick und die Optimierung einer grundlegenden Geschäftsressource – die Software. Jedes Unternehmen verwendet Software. SAM ist im Wesentlichen eine gesunde Ernährung und die Bewegung für Unternehmen.

Mehr über globale Ansätze für strategisches SAM



Themen: SAM 101