25. Apr. 2019

Der Weg zum Erfolg: Das sollten Sie bei der SAP S/4HANA-Migration beachten

Glauben wir der SAP, so wird mit der S/4HANA-Technologie alles besser: Geschäftsprozesse werden vereinfacht und beschleunigt, die Kundenzufriedenheit steigt und neue Geschäftspotenziale eröffnen sich.

Choosing the best SAP S/4HANA contract

Im Rahmen des digitalen Wandels bietet die S/4HANA-Migration die Möglichkeit, veraltete Prozesse und Technologien abzuschaffen und durch neue zu ersetzen – ein Projekt, das allerdings erheblichen Aufwand und hohe Kosten verursacht.

Eine sorgfältige Planung bei Ihrer SAP S/4HANA-Migration ist daher unabdingbar. Dies gilt natürlich für Ihre Prozesse, aber auch für technologische und besonders für vertragliche Aspekte.

SAP S/4HANA – wichtige Entscheidungen vorab treffen

Bevor Sie die Migration zu SAP S/4HANA durchführen, gibt es zwei grundlegende Entscheidungen, die Sie vorab treffen sollten:

  • Greenfield- oder Brownfield-Ansatz und
  • Product oder Contract Conversion.

Der Greenfield-Ansatz bezeichnet die S/4HANA-Neuimplementierung. Dabei wird eine komplette Neukonzeption und Prozessvereinfachung bei schnellerer Innovationsakzeptanz durchgeführt.

Beim Brownfield-Ansatz werden die Prozesse und Daten in S/4HANA übertragen. Dies ermöglicht eine Migration ohne signifikante Veränderungen der bestehenden Geschäftsprozesse.

Unabhängig von dieser Entscheidung (Greenfield oder Brownfield) sollte bei der Vertragsumwandlung unbedingt der Schutz Ihrer bislang getätigten Investitionen im Mittelpunkt stehen. Parallele oder doppelte Lizenzierungen sollten dabei vermieden werden.

Ein SAP Lizenzmanagement Tool ist die beste Unterstützung

SAP Lizenzmanagement ist kompliziert. Deshalb benötigen Sie eine Methodik, die genau bestimmt, welche Produkt- oder Vertragsumstellung für Ihr Unternehmen am geeignetsten ist. So schützen Sie Ihre bisherigen Investitionen.

Mit einem SAP Lizenzoptimierungs-Tool erhalten Sie ein klares Bild Ihrer aktuellen Lizenzlandschaft. So wissen Sie genau, was Sie im S/4HANA-Universum benötigen. Dies gibt Ihnen benötigte Transparenz, bevor Sie mit den Vertragsverhandlungen beginnen.

Neben der Analyse bestehender SAP-Verträge (Ermittlung des Lizenzbestandes) und der Bedarfsanalyse (SAP S/4HANA Produktliste und Anzahl/Kosten des Bedarfs, Gesamtvolumen und Wartung) bietet Ihnen ein SAP Lizenzmanagement Tool wie Aspera’s LicenseControl for SAP® Software eine komplette Nutzungsanalyse, die u.a. folgende Fragen beantwortet:

  • Welche SAP-Systeme wurden wie und von wem in der Vergangenheit genutzt?
  • Gibt es SAP-Software, die in Zukunft nicht mehr benötigt wird?
  • Welche neuen SAP S/4HANA-User-Lizenzen werden auf Basis der bisherigen Nutzung benötigt?

Nur wer seine Vergangenheit kennt, kann die Zukunft erfolgreich planen.

Die richtige Vertragsverhandlung ist der Schlüssel zu Ihrer strategischen SAP S/4HANA-Migration. Unser professionelles SAP Expertenteam kann Ihnen dabei helfen!



Themen: Cloud, SAP