SmartTrack software license optimization Header

Cloud Optimierung Software - Cloud & Hybrid | SmartTrack

Reduzieren Sie Kosten, Risiken und Komplexität
von Server- & Cloud-Lizenzen

Cloudkosten optimieren mit Multi-Cloud- & Hybrid-Tools

Cloud Services sind einfach zu bedienen, sehr flexibel und umfassend skalierbar. Das bedeutet, dass es ebenfalls sehr leicht zu einer übermäßigen Nutzung kommen kann. Solch eine Übernutzung lässt sich aber nur mühsam verfolgen und schwer kontrollieren. Hier kommt SmartTrack ins Spiel. Das Tool zeigt auf, welche Cloud-Services Sie verwenden und wie diese genutzt werden. Optimieren Sie Ihre PaaS-, IaaS-, SaaS- und IT-Hybridkosten, indem Sie sich einen kompletten Überblick verschaffen, den Verbrauch im Auge behalten und Cloud-Lizenzen und Migrationen exakt analysieren.

Drei Vorteile der SmartTrack Cloudkosten-Optimierung

Cloud-Anbieter in einer zentralen Ansicht darstellen

SmartTrack holt sich Ihre Cloud-Daten aus den verschiedenen Anbieterportalen und stellt sie in einer zentralen Multi-Cloud-Übersicht zusammen.

Bußgelder für übermäßige Nutzung vermeiden

Es besteht die Gefahr, dass Sie in der Cloud mehr verbrauchen als Sie bezahlt haben. SmartTrack hilft Ihnen, zusätzliche Kosten zu vermeiden.

Subskriptionen ausbalancieren

SmartTrack stellt sicher, dass Sie Ihre Cloud-Services gemäß den Lizenzverträgen verwenden und nicht zu viel dafür bezahlen.

SmartTrack deckt Amazon AWS, Microsoft Azure & Google Cloud Platforms ab

Und darüber hinaus viele weitere wichtige Cloud-Services wie:
Oracle Database, IBM PVU, Microsoft Windows Server, Microsoft SQL Server

Kostenkontrolle für jede Cloud-Variante

SaaS

SmartTrack berechnet die benötigten Lizenzen für SaaS-Umgebungen wie Office 365, WebEx, Salesforce und Adobe Creative Cloud.

PaaS und IaaS

Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Kostenmodell für Public-Cloud-Services wie Amazon AWS, Microsoft Azure oder GCG verwenden.

Hybrid

Manchmal ist eine lokale Installation nötig. SmartTrack kombiniert Ihre lokalen Lizenzen mit den Cloud-Lizenzen.

Seien Sie kein Nimmersatt in der Cloud

Wenn Sie Ressourcen in der Cloud nutzen, dann bezahlen Sie sofort dafür. Das kann in großen Rechenzentren mit ständig laufenden Servern schnell teuer werden. Deshalb bietet SmartTrack spezielle Tools, die Ihre Cloud-Nutzung erfassen. So mindern Sie das Risiko, mehr zu verbrauchen als Sie eingeplant haben.

  • Metriken überwachen. SmartTrack kontrolliert verbrauchsorientierte Kennzahlen wie „pro CPU-Stunde“.
  • Kosten verfolgen. SmartTrack erfasst die Kosten Ihrer Cloud-Services etwa für Miete, Speicherplatz und Datentransfer. 
  • Grenzen beachten. SmartTrack überwacht Ihre Nutzungs- und Verbrauchsgrenzen, die in den jeweiligen Lizenzvereinbarungen festgelegt sind.
  • Server 24/7? Entscheiden Sie, ob Sie die Server ständig laufen lassen oder je nach Bedarf flexible Pay-as-you-go-Ressourcen nutzen wollen.

Multi-Cloud-Ansicht aller Anbieter

„Die Cloud ist ganz einfach.“ Das stimmt zum Teil, denn Ihre Cloud-Services regeln das Backend. Aber jeder Cloud-Anbieter hat sein eigenes Portal für Abrechnung und Reporting. Wäre es nicht toll, diese Statistiken und KPIs an einem Ort zu verwalten? Genau das ermöglicht das SmartTrack-Dashboard.

  • Cloud-APIs nutzen. SmartTrack bezieht die Daten direkt aus Monitoring-Tools wie Amazon CloudWatch und Google Stackdriver.
  • Inaktive Lizenzen recyceln. Anstatt neue Lizenzen zu kaufen, identifizieren Sie ungenutzte oder untergenutzte Lizenzen und weisen diese neu zu.
  • Passgenaue Lizenzen. Überlegen Sie genau, wie viele Lizenzen Sie benötigen, basierend auf Metriken wie Server, Instanzen und Benutzer.
  • Serverbedarf evaluieren. SmartTrack bewertet Server, Instanzen und VMs und schlägt Konfigurationen und Aufteilungen vor.

Aufwand und Ertrag einer Cloud-Migration

„Die Cloud ist billiger.“ Das denkt jedes Unternehmen, wenn es eine Migration plant. SmartTrack hält Sie mit leistungsstarken Simulationstools stets auf dem aktuellen Stand. Sie analysieren, was Ihre aktuelle Serverarchitektur in der Cloud kosten würde. Dann finden sie den besten Weg für die Lizenzierung.

  • Mieten oder kaufen? Entscheiden Sie, welches Cloud-Modell Sie verwenden wollen: einen monatlichen Abo-Service oder Bring Your Own Licenses (BYOL).
  • Hybride Welten? Teilen Sie die Lizenzen auf zwischen On-Premises und der Cloud.
  • Für VM-Software bezahlen? Sie können eine virtuelle Maschine in der Cloud mieten, müssen aber möglicherweise nicht für die darauf installierte Software bezahlen.
  • Server simulieren. Finden Sie heraus, wie viel Serverplatz Sie tatsächlich benötigen.

Weitere Cloudkosten-Optimierungen

Leitfaden für die Verwaltung von Cloud-Software-Assets

Die Cloud hat alles verändert. Aber wissen Sie, wie sich dies auf Ihr Software Asset Management und Ihr Betriebsergebnis auswirken wird?

Mehr erfahren über Cloud-Strategien

SaaS spend optimization illustration

Drei einfache Schritte für SAM in der Cloud

Die Cloud hat alles verändert. Aber die Prinzipien des Software Asset Managements gelten nach wie vor. Nutzen Sie drei einfache Schritte, um die Cloud-Umgebung im Griff zu behalten und Ihre SaaS-Softwarekosten zu senken.

Blog-Beitrag lesen

Bereit loszulegen? Fordern Sie eine Demo an!