Unternehmen

Neuigkeiten von Aspera

11.05.2017

Neues Zeitalter für SAM: Aspera bringt erste Lösung zur SaaS-Optimierung für Salesforce-Nutzer auf den Markt

Rapid Vendor Analysis for Salesforce ebnet den Wandel vom Software Asset Management (SAM) zum Kostenmanagement

Berlin/Deutschland, 11. Mai 2017 – Im Rahmen der Anwender-Konferenz USU World 2017 hat Aspera, weltweit führender Anbieter für strategisches Software Asset Management, heute in Berlin einen neuen Service zur Kostenoptimierung von Salesforce-Lizenzen vorgestellt. Die Rapid Vendor Analysis for Salesforce liefert Kunden über reines Reporting hinaus erstmals Vorschläge zur konkreten Kostenoptimierung.

Neue Technologie greift direkt auf force.com-Plattform zu

Technische Basis ist das neue, für die Lizenzoptimierung in der Cloud entwickelte Produkt License Control for Salesforce aus der License Control for Cloud-Familie von Aspera. Es ist das erste Produkt in der SAM-Industrie, das Metriken und Nutzungsdaten eines SaaS-Anbieters über Installationen oder Anwendungen eines Kunden hinweg interpretiert und unter anderem die fehlende Nutzungsübersicht zur Kostenkonsolidierung für Salesforce liefert. License Control for Salesforce kann für alle Anwendungen eingesetzt werden, die auf die force.com-Plattform zugreifen.

Saas-Lösungen verschlingen wegen fehlender Transparenz bis zu 8-stellige Summen“, kommentiert Olaf Diehl, Geschäftsführer der Aspera GmbH. „Wir freuen uns daher, diese Herausforderung für unsere Kunden gelöst zu haben. Derzeit erwarten wir Einsparungen von 10% – und mehr – des aktuellen Vertragsvolumens als erreichbares Ergebnis im Rahmen der Analyse. Der Service ist insbesondere darauf ausgelegt, kurzfristig und ohne aufwändiges Projekt ein umfassend verwendbares Ergebnis zu liefern.

Leistungsumfang der Rapid Vendor Analysis for Salesforce:

  • Transparenz und Übersicht über alle Kosten und Einsparpotenziale
  • Sofortiger Überblick über Salesforce-Instanzen (ORGs), Konten und Verbrauch mittels On-Demand-Berichten
  • Kostenoptimiertes Nutzer-Management: Umgehende Deaktivierung von Zahlungspflichten für inaktive Nutzer oder Nutzer, die das Unternehmen verlassen haben
  • Reduzieren von nicht mehr autorisierten Zugriffen und Datendiebstahl durch frühzeitiges Deaktivieren von ausscheidenden Nutzern
  • Schnittstelle von License Control for Salesforce zu SmartTrack über einen Standard-Konnektor, um die Daten in der zentralen SAM-Lösung verwenden zu können

Unsere Technologie ist generisch, denn wir arbeiten auf der Basis von Konnektoren“, so Stephan Pflanzer, Geschäftsführer Entwicklung und Technik bei Aspera. „Damit kann Aspera flexibel auf neue Cloud-Anwendungen reagieren. SaaS ist ein hochdynamischer Markt und erfordert flexible und zukunftssichere Lösungen.

Einstieg über eine kostenfreie Salesforce-Instanz

Interessenten können im Rahmen eines 30 Tage kostenfreien Tests eine einzelne Salesforce-Instanz (ORG) gemeinsam mit Aspera einlesen und analysieren. Beim vollständigen Service werden anschließend alle Instanzen des Kunden in einem kompakten Projekt umgesetzt. Das Ergebnis beinhaltet vollständige Übersicht über den Ist-Zustand, die Kosten und das maximale Einsparungspotenzial.

Je mehr cloud- und verbrauchsbasierte Modelle Unternehmen einführen, desto wichtiger ist es, die Daten im Blick zu behalten“, erklärt Matthias Vianden, Head of Development, der die Produktentwicklung geleitet hat. „Das Besondere an unserem Service ist auch die Nähe zu unseren Kunden. Wir liefern ein Rundum-Sorglos-Paket mit der höchsten Datenqualität in der Branche. Alle Ergebnisse werden persönlich besprochen und dienen als Grundlage für eine individuelle Verhandlungsstrategie.

Gartner: über eine Billion USD-Ausgaben für Cloudanwendungen

Laut dem Marktforschungsinstitut Gartner wird der Trend im IT-Sektor hin zur Cloud-Technologie bis zum Jahr 2020 zu Ausgaben von über eine Billion USD führen. In Zusammenarbeit mit we.CONECT befragte Aspera im Februar 2017 Unternehmen zum Einsatz von Cloud-Produkten. Dabei gaben 75% der Befragten an, Cloud-Dienste bereits einzusetzen. Nur 33% hatten jedoch einen entsprechenden Prozess definiert oder etabliert. Die Rapid Vendor Analysis for Salesforce schließt diese Lücke.

Erfahren Sie mehr über die neuen Cloud Produkte und Services von Aspera:

Rapid Vendor Analysis for Salesforce

License Control for Salesforce

Zurück