Unternehmen

Neuigkeiten von Aspera

04.05.2017

Übernahme des Spezialanbieters EASYTRUST

USU-Gruppe erweitert Angebotsportfolio im Wachstumsfeld Software Asset Management

Rückwirkend zum 1.1.2017 übernimmt die USU Software AG  („USU“) zur strategischen Erweiterung Ihres Portfolios sämtliche Geschäftsanteile der französischen EASYTRUST SAS („EASYTRUST“) aus La Garenne Colombes bei Paris. Technologie und Expertise des hoch spezialisierten Softwareherstellers für IT-Informations­management und Oracle-Lizenz­vermessung ergänzen in idealer Weise das Lösungsangebot der USU-Tochter Aspera, die damit ihre Marktposition als weltweit führender Full-Service-Provider für Software Asset Management (SAM) untermauert. Mit den vier neuen Standorten in Frankreich, u.a. im Großraum Paris, baut die USU-Gruppe ihre Präsenz im wichtigen europäischen Markt weiter aus und beschleunigt das internationale Wachstum in diesem Kompetenzfeld.

EASYTRUST unterstützt zentrale Kernbereiche des IT-Betriebes, insbesondere die automatische Erkennung und Analyse von Hard- und Software in komplexen Infrastrukturen. Basis-Technologie hierfür ist die Software EASYTRUST INVENTORY. Die Lösung von EASYTRUST liefert u.a. den aktuellen Software­nutzungsstatus und verbindet diese Daten mit den Betriebssystem-, Virtualisierungs- und Hardwareinformationen – als  Grundlage für effizientes Software Asset Management. Darüber hinaus befüllt die Inventory-Lösung von EASYTRUST künftig automatisch auch die Configuration Management Database (CMDB) der USU-Produktsuite Valuemation mit relevanten und aktuellen Informationen über bestehende Hard- und Software. 

Oracle-Kompetenzen stärken führende Position im SAM-Markt 

Ein Alleinstellungsmerkmal von EASYTRUST ist die umfassende Expertise im Bereich Oracle in ihrem Produkt und den ergänzenden Services. Das Produkt EASYTRUST for ORACLE ist weltweit eines von nur sechs Produkten, die von Oracle LMS verifiziert wurden. Es ist somit geeignet, die Daten für einen offiziellen Audit durch Oracle bereitzustellen. Die Lösung geht aber deutlich darüber hinaus. Dabei werden sowohl Infrastruktur (Hardware, Virtualisierung, Systeme und Oracle-Software) als auch Verträge und Lizenzen berücksichtigt. Eine Reihe namhafter Beratungs-Partner, beispielsweise BULL/ATOS, setzt die Technologie von EASYTRUST für die Oracle-Lizenzvermessung und -beratung ein.

Die Kombination mit dem Aspera-System SmartTrack für Software-Lizenzmanagement eröffnet Kundenunternehmen erhebliches Einspar­potenzial durch den transparenten, wirtschaftlichen und optimierten Einsatz von Oracle-Software, insbesondere in großen Rechenzentren. 

EASYTRUST und die USU-Tochter Aspera arbeiten bereits seit Jahren partnerschaftlich zusammen. Mit der Übernahme werden nun die Kompetenzen beider Unternehmen gebündelt, und den nationalen wie internationalen Kunden wird ein leistungsstarkes Lösungs-Portfolio aus einer Hand angeboten. Bereits mit der Übernahme der SecurIntegration GmbH im Sommer 2015 hatte sich die USU-Gruppe mit Spezial-Know-how im Bereich der SAP-Lizenzoptimierung verstärkt. Mit EASYTRUST verfügt die Gesellschaft nun auch über Schlüssel-Kompetenzen im Oracle-Umfeld sowie der Server-Datenerhebung.

„Mit der komplementären Technologie von EASYTRUST können wir unseren Kunden kurzfristig ein weiteres Angebot unterbreiten, mit dem der Nutzen aus der Oracle Lizenzinvestition maximiert wird. Das ist nur ein Beispiel“, so Olaf Diehl Geschäftsführer der Aspera GmbH. 

„Wir freuen uns sehr darüber, Teil der USU-Gruppe zu werden. Nun können wir neben unseren Klienten auch denen der Gruppe sowie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern noch umfassendere und bessere Möglichkeiten bieten, ihre Wünsche und Strategien umzusetzen. Das ist eine hervorragende Perspektive“, bestätigt Maxime Pawlak, President von EASYTRUST.

„Willkommen in der USU-Gruppe! Mit der Übernahme der EASYTRUST verstärken wir uns in einem strategisch zentralen Bereich und setzen die Weiterentwicklung unseres Leistungs- und Service-Angebotes konsequent fort. Damit verfügen wir zudem über eine weitere wichtige Säule außerhalb von Deutschland und schaffen so die Grundlage für weiteres internationales Wachstum“, kommentiert Bernhard Oberschmidt, Vorstandsvorsitzender der USU Software AG.

Zurück