Software Asset Management Erfolg

Zum Erfolg beim Software Asset Management

Vom Chaos zum strategischen SAM

5 Stufen zum erfolgreichen Software Asset Management

Beginnen Sie gerade mit dem Software Asset Management (SAM)? Oder sind Sie bereits mitten in der Verwaltung Ihrer Software und Lizenzen? Setzen Sie sich Ziele! Machen Sie den nächsten Schritt.

Wir unterstützen Sie bei jedem dieser Schritte.

Häufig gestellte Frage: Warum sollte ich ein SAM-Programm-Reifegradmodell verwenden?

Das Reifegradmodell des SAM-Programms bietet Maßstäbe, um den Fortschritt Ihres allgemeinen SAM-Zieles zu verfolgen. Der Reifegrad des SAM-Programms bezieht sich auf die Durchführung eines strategischen ITAM-Projekts, das wichtige Geschäftsentscheidungen über mehrere Abteilungen hinweg steuert.

Obwohl die Einhaltung von Softwarelizenzen Compliance und Kosteneinsparungen einst als Schwerpunkt eines Software Asset Management-Programms betrachtet wurden, sind diese Punkte nur der Anfang Ihrer Reise. Nutzen Sie das Reifegradmodell des SAM-Programms, um Ihre aktuelle Position zu bewerten, Problembereiche zu identifizieren und Ihre nächsten Schritte festzulegen.

Wo stehen Sie im Software Asset Management?


Starten Sie jetzt mit SAM

Vielleicht wissen Sie, welche Software installiert und welche Lizenzen gekauft wurden. Aber Ihre Informationen sind wahrscheinlich unorganisiert und unvollständig. Alles was über einen 1:1: Desktop-to-License-Vergleich hinausgeht, wird nicht nachverfolgt. Ungeplante Softwarekosten und das Inventarchaos erhöht Ihr Audit Risiko.

Die unstrukturierte Phase:

  • Unkontrollierte Software Ausgaben
  • Schlecht organisiertes Software-Inventar
  • Arbeitsintensive, unvollständige Prozesse

Es ist Zeit für die Einführung ins Software Asset Management (SAM). Erfahren Sie alles, was Sie über SAM wissen sollten!


Bleiben Sie dran!

Lizenzmanagement fängt damit an, ein Discovery Tool einzurichten, das Ihre Software-Nutzungsdaten erfasst. Das Programm liefert Ihnen einen Überblick über Ihr aktuelles Softwareinventar. Das ist aber erst die halbe Miete. Danach ist es an der Zeit, Ihr Lizenzinventar zu bestimmen. Starten Sie mit der Erfassung der Einkaufsprozesse.

Die reaktive Phase:

  • Einführung von SAM und verwandten Prozessen
  • Softwarelizenzen und Inventarrohdaten erfassen
  • Datennormalisierung automatisieren
  • Statischer Überblick über Hard- und Softwareinventur

Unser kostenloser SAM-Programm-Leitfadenstellt eine Übersicht bereit, was bei der Einführung eines SAM-Programms Ihr Unternehmen beachten und vorbereiten sollten.

Und sprechen Sie mit Ihren Stakeholdern, damit sie sich auf ein automatisiertes SAM vorbereiten.

Holen Sie sich die Zustimmung des CIO!


Automatisierung und Reporting zur Kontrolle Ihrer Fortschritte

Das ist ein wichtiger Meilenstein! Sie haben ein SAM-Programm zur Reduzierung des Audit-Risikos. Nun wird beim SAM ein proaktiver Ansatz verfolgt. Dieser Ansatz ermittelt, inwiefern Ihre Software richtlinienkonform genutzt wird. Dabei werden speziell dafür zuständige Mitarbeiter eingesetzt.

Jetzt benötigen Sie eine umfangreiche und fest etablierte SAM-Technologie. Durch die Automatisierung der Prozesse für den Lizenzeinkauf und die Softwarebereitstellung wird der manuelle Aufwand minimiert. Die automatisierte Berichterstattung und Abstimmung von Lizenzberechtigungen und Softwareinventar sorgt für Transparenz und anhaltende Compliance.

Die Compliance-Phase:

  • SAM einrichten
  • Softwareverwaltung von Anforderung bis Bereitstellung
  • Berichtserstattung automatisieren
  • Software abgleichen
  • Produktnutzungsrechte anwenden
  • Richtlinienkonformität erreichen

Implementieren Sie eine Plattform für SAM, die mit Ihren Anforderungen wächst

Entdecken Sie unsere SAM Tools


Größere Einsparungen für die Zukunft

Jetzt ist es Zeit für größere Einsparungen. Stärken Sie Ihre Verhandlungsposition!
Erweitern Sie Ihr SAM-Programm mit Tools, die die besten Optimierungsszenarien ermitteln. Optimieren Sie so die Finanzen Ihres Unternehmens. Handeln Sie Verträge aus, die zu Ihren Bedürfnissen passen. Und nutzen Sie bereits vorhandene Lizenzen.

Mit hoher Datenqualität und minimalem manuellen Aufwand können Ihre SAM-Mitarbeiter neue Strategien zur Kostenreduzierung empfehlen.

Die Optimierungs-Phase:

  • Bessere Verträge aushandeln
  • Lizenztrends analysieren
  • Inventar nutzen / neu einsetzten
  • Mögliche Lizenzierungsszenarien vergleichen
  • Transparente Ausgaben und Rückbuchungen

Beginnen Sie mit Ihrem größten Anbieter:

IBM        Microsoft        Oracle        SAP        Salesforce


Stärken Sie die Erfolge Ihres Teams!

Ein SAM-Programm geht weit über die SAM-Abteilung hinaus. Software ist das Lebenselixier Ihres Unternehmens. Wenn Sie SAM in eine strategische Bemühung verwandeln, werden dadurch wichtige geschäftliche Entscheidungen abteilungsübergreifend unterstützt.

Ihr SAM ist nun in vier Hauptgruppen unterteilt: Beschaffung, Rechenzentrumsarchitektur, Portfoliomanagement und Lieferantenmanagement. Nahezu jeder im Unternehmen gerät damit in Kontakt.

Finden Sie heraus, wie Sie das strategische SAM bei Entscheidungen über Infrastruktur und Architektur unterstützen kann. Die Simulation von „Was wäre wenn“-Szenarien ist da nur eine von vielen Möglichkeiten.

Die strategische Phase:

  • Geschäftsentscheidungen mit SAM-Programm unterstützen
  • SAM-Daten unternehmensweit weitergeben
  • Änderungen in Infrastruktur und Architektur beeinflussen
  • Einsparungen erkennen, durch Simulation von IT-Umgebungen
  • IT-Portfolio mit Optionen der Softwarelizenzierung abstimmen
  • Auf eine ergebnisorientierte SAM-Strategie umstellen

 

Sie möchten weitere Beratung?

Wir bei Aspera besitzen die nötige Erfahrung und helfen Ihnen gerne. Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen: