Managed Services

License Clearing

Bereinigung des Lizenzeingangs und Erhöhung der Erfassungsquote

Der License Clearing Service korrigiert fehlerhafte Lizenzeingangsdaten und erhöht damit die Zahl erfasster Lizenzen.

Es ist eine generische Aufgabe des Lizenzmanagements, möglichst viele Lizenzen zu erfassen und sie mit ihren Vertrags-/Nutzungsbedingungen im System abzubilden. Der License Clearing Service unterstützt diese Aufgabe mit personellen Ressourcen und Infrastruktur.

Schutz des Lizenzdatenbestands über die Eingangsprüfung

Die Eingangsprüfung von SmartTrack findet fehlerhafte Transaktionen und verhindert, dass diese Daten in den effektiven Lizenzbestand gelangen. Transaktionen sind dann fehlerhaft, wenn sie den Stammdatenbestand nicht referenzieren. Der Grund liegt meist in fehlenden oder falschen Informationen, wie z.B. eine fehlende Artikelnummer oder eine falsche Vertragsbezeichnung. Der Schutz vor fehlerhaften Daten greift bei systemgesteuerten und auch bei manuellen Datenimporten. 

Lizenzdaten korrigieren und erfassen

Mit dem License Clearing Service stellt Aspera personelle Ressourcen und Infrastruktur zur Verfügung. Ziel ist es, den Lizenzeingang zu bereinigen und möglichst viele Lizenzen im Lizenzbestand zu erfassen. Dabei werden Fehler korrigiert und Informationen ergänzt, so beispielsweise Artikelnummern, Vertragsnummern oder organisatorische Zuordnungen. 

License Clearing im Einzelnen:

Der Service korrigiert oder ergänzt folgendes:

  • Lizenzreports, die aus Einkaufssystemen des Kunden oder Lieferantensystemen über Schnittstellen in SmartTrack importiert werden
  • Syntaktische Fehler im Datenformat
  • Angaben zur Hersteller-Artikelnummer (SKU – Stock Keeping Unit)
  • Angaben zu Kostenstellen und E-Mail-Adressen
  • Angaben zu Verträgen